Sonntag, 16. Dezember 2012

[Rezi] Magie der Weihnacht


Originalcover
Mark hat es nicht leicht in seinem Leben. Er kann nicht weiterstudieren und hat seine Mutter verloren. Einsam und ohne Hoffnung auf Besserung bleibt er mitten im Schnee mit dem Auto liegen. Eine junge Frau lässt ihn in einem Café telefonieren und muntert ihn etwas auf. Durch Macy schöpft Mark neuen Mut und verliebt sich natürlich auch in sie. Im Roman, der in weiten Teilen nicht wirklich etwas mit Weihnachten zu tun hat, begleiten wir Macy auf der Suche nach ihrer Schwester (die beiden wurden getrennt adoptiert) und dem Versuch, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Mark begleitet sie oft und wird selbst auch mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert. Obwohl es kein typisches Weihnachtsbuch ist, zieht sich diese besondere Zeit im Jahr doch durch den ganzen Roman.

Das Buch hat mich oft zu Tränen gerührt. Mal war es traurig, dann wieder romantisch oder einfach nur schön. Ich hatte zwar mehr eine richtige Weihnachtsgeschichte erwartet, aber das wahre Weihnachten kann meiner Meinung nach in unseren Herzen auch zu anderen Zeiten stattfinden. Alles in allem zählt nur die Liebe und die kommt hier für mich nicht zu kurz!


Ich habe die Ausgabe von Bertelsmann! (6,99 €)

 

Magie der Weihnacht 

von Richard Paul Evans

ISBN 9783404164127
Flexibler Einband
253 Seiten
Zeitgenössische Literatur
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 14.10.2008 
Ehrenwirth 

Bewertung: 5 von 5 Sternen









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen