Samstag, 12. Januar 2013

[Rezi] Frostkuss - Mythos Academy I

Nachdem ich die E-book Kurzgeschichte "First Frost" gelesen hatte, wollte ich unbedingt Frostkuss lesen und wurde nicht enttäuscht. Mir hat die Geschichte gut gefallen, sie liest sich flüssig und ist erst der Anfang einer Reihe!

Die 17-jährige Gwen kann Gefühle, Erinnerungen, Geheimnisse usw. eines Menschen sehen, wenn sie einen Gegenstand berührt. Diese Gabe macht sie zu einer Gypsy und bringt sie letztlich auf die Schule Mythos Adademy, auf die Krieger/-innen wie Spartaner oder auch Amazonen gehen. Eine Schülerin wird ermordet und Gwen macht sich auf die Suche nach dem Täter, was sie natürlich in Gefahr bringt.

Der Roman ist jetzt nicht total spannend, aber auch nicht langweilig und Gwen ist mir sympathisch, weil sie keine Schickimicki-Tussi ist, die nur auf ihr Äußeres schaut, sondern sich um andere sorgt und sich kümmert. Außerdem hat sie eine tolle Beziehung zu ihrer Oma und sie liest gern! Das bringt ihr bei mir noch mehr Pluspunkte!
Der Roman geht ein klein wenig in die Richtung von Percy Jackson, ist aber ganz anders aufgezogen und auch mit der Göttlich-Reihe ist er nicht zu vergleichen.
Wer sich für Mythologie interessiert, sollte mal ein Auge reinwerfen (oder auch zwei :-)

Frostkuss
Reihenfolge: Band 01 der Reihe "Mythos Academy"
von Jennifer Estep, Vanessa Lamatsch

ISBN 9783492702492
Flexibler Einband, 382 Seiten
aus der Reihe Mythos Academy
Kinder- & Jugendbuch
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 13.03.2012
Piper
14,99 €
Bewertung: 5 von 5 Sternen

1 Kommentar:

  1. Ja, dieses Buch wartet auch in meinem Regal auf mich!

    Nici

    AntwortenLöschen