Mittwoch, 13. März 2013

[Rezi] Mr. Darcy bleibt zum Frühstück

Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, aber leider war es nicht ganz so gut, wie ich gehofft hatte. Und das, obwohl das Thema mich sehr anspricht: Eine Frau um die 40, Single, Jane Austen Fan sucht einen Ehemann. Das klingt ja schon mal gut. Allerdings verhält sie sich oft wie ein dummer Teenager und versucht sich durch Lügen einen reichen Mann zu angeln.
Bewundernswert fand ich schon, dass Katherine schnell wieder auf die Beine kam, nach allem, was sie erlebt hat: Ihr Geld hat sie in ihren Ex-Freund gesteckt, der es nicht zurückzahlt, ihre Mutter ist spielsüchtig und sie verlieren ihr Haus, sie wird arbeitslos und dann stirbt auch noch ihre geliebte Großmutter. Da muss man sich erst mal wieder davon erholen und weitermachen können. Das schafft sie beeindruckend schnell, wohl zu schnell, weil sie die Verluste nicht richtig verabeitet, was vielleicht auch zu ihrem manchmal seltsamen Verhalten führt.
Obwohl Katherine pleite ist, schafft sie es rund um die Welt zu reisen und lernt dort viele neue Leute kennen. Ihre Geschichte ist ganz nett, aber teilweise finde ich sie zu oberflächlich. Der Mr. Darcy in dem Roman taucht natürlich immer wieder auf und natürlich verliebt sie sich in ihn. Allerdings ist sie zu verbort um das zuzulassen und jagt immer noch reichen Männern nach. Nach einigem hin und her gibt es doch noch ein Happy End und man kann nur hoffen, dass sie so auch wirklich glücklich wird. Kate ändert sich Gott sei Dank am Ende noch, aber trotzdem hat mich das Ganze nicht wirklich mitgerissen.
Schön waren die Zitate aus den Büchern von Jane Austen und dass Kate einen Artikel darüber schreiben will, wie man, so wie in den Büchern, einen reichen Mann findet. Das allein reicht aber leider nicht aus, um das Buch so toll zu machen, dass man es nicht aus der Hand legen kann. Vielleicht hatte ich zu viel erwartet, oder es ist einfach nicht ganz meine Art von Humor, aber mehr als 3,5 von 5 Sternen kann ich leider nicht vergeben.

Mr. Darcy bleibt zum Frühstück 

Roman
von Kim Izzo, Christine Heinzius
ISBN 9783442478392

Flexibler Einband
386 Seiten
Unterhaltungsliteratur
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 21.01.2013
Goldmann Verlag
8,99 €

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

1 Kommentar: