Sonntag, 9. Februar 2014

[Rezi] Ich schreib dir morgen wieder

Ich schreib dir morgen wiederMir hat das Buch überraschender Weise gut gefallen. Obwohl Tamara am Anfang einfach typischer nerviger Teenager ist, verändert sie sich nach und nach und wird erwachsener. Sie findet ein Tagebuch, in dem schon der kommende Tag steht und deckt gefährliche Geheimnisse auf. Das Buch war wirklich spannend und mit dem etwas mysthischen Touch interessant. Allerdings wird nicht aufgelöst, warum das Tagebuch das kann und es bleibt etwas rätselhaft.

Beschreibung auf lovelybooks.de:
"Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist. Und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden."

 Ich schreib dir morgen wieder

Cecelia Ahern , Christine Strüh Flexibler Einband: 382 Seiten Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 07.09.2011
ISBN 9783596173198
Genre: Liebesromane
 9,99 €
Bewertung: 5 von 5 Sternen
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen