Dienstag, 1. April 2014

[Rezi] Das Haus ihrer Kindheit

Das Haus ihrer Kindheit: RomanDie Geschichte teilen sich zwei Hauptpersonen: Isla Jones und Georgia, die ein besonderes Bild von ihrer Mutter erbt. Nach und nach entfalten sich die Lebensgeschichten der beiden und es kommt Licht ins Dunkel ihrer Vergangenheit.

Ich fand den Roman wunderschön geschrieben, weder kitschig noch brutal. Es ist kein richtiger Historienwälzer, aber auch keine moderne Liebesgeschichte, obwohl natürlich die Liebe auch ihren (wichtigen) Platz hat. Ich wurde entführt ins England des 2. Weltkrieges, ins moderne London und nach Paris. Die Figuren waren toll beschrieben und ich konnte mit den Hauptpersonen und auch den Nebenfiguren mitfühlen. Manchmal war es auch wie ein Krimi, weshalb ich das Buch fast nicht aus der Hand legen konnte!
Vielen herzlichen Dank an lovelybooks, den Verlag und die Autorin für dieses wundervolle Buch!


Das Haus ihrer Kindheit: Roman

Katja Maybach
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 26.02.2014
ISBN 9783426421246
Genre: Romane

9,99 €
Bewertung: 5 von 5 Sternen
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen