Freitag, 9. Mai 2014

[Rezi] Vampirmelodie

VampirmelodieBand 13 der Sookie-Stackhouse-Reihe hat mich wieder begeistert! Ich hatte Sookie vermisst und die Welt in der sie lebt. Es ist zwar auch unsere Welt, aber mit den ganzen Übernatürlichen (Supras) doch wieder ganz anders und ich liebe es, dort in die Südstaaten in eine verzauberte Welt einzutauchen. Obwohl ich nicht mehr so genau wusste, was im vorherigen Buch passiert ist, bin ich super rein gekommen und habe mit Sookie gelitten und gekämpft und mich auch mit ihr gefreut. Jetzt ist sie endlich mit dem zusammen, mit dem ich sie von Anfang an verkuppelt hätte :-) Da es der letzte Roman ist, hoffe ich einfach mal, dass sie nun ihr Leben lang so glücklich leben kann!
Das Buch ist ein toller Abschluss, manchmal auch traurig und wehmütig, aber ich fand ihn wieder einmal sehr gut gelungen! Schade, dass es nicht mehr weiter geht!

Beschreibung auf lovelybooks.de:

Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, hat das unangenehme Gefühl, dass sie es sich mit Eric, ihrem Vampirfreund, nachhaltig verscherzt hat; und womöglich bei der gesamten Vampirgemeinde in Ungnade gefallen ist. Dann wird die kleine Stadt Bon Temps von einem schockierenden Mord erschüttert – und Sookie wird unter Mordverdacht festgenommen. Nachdem sie gegen Kaution freigelassen wurde, macht sie sich auf die Suche nach dem wahren Mörder. Dabei muss sie schmerzhaft erfahren, wie undeutlich die Grenzen zwischen Wahrheit und Lügen, zwischen Gerechtigkeit und Blutvergießen in Bon Temps sind. Aber auch die Liebe hat noch ein Wörtchen mitzureden...

Vampirmelodie

Charlaine Harris , Britta Mümmler
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.03.2014
ISBN 9783423215008
Genre: Fantasy

9,95 € 
Bewertung: 5 von 5 Sternen
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen